Das Unternehmen

Mobile Schutzwandsysteme von Peter Berghaus


1961

In Bensberg-Oberblissenbach (heute Kürten) im schönen Bergischen Land, nur 25 km von Köln entfernt, legte Peter Berghaus 1961 den Grundstein für ein äußerst erfolgreiches Unternehmen. Zuerst begann Peter Berghaus mit der Produktion von Baustromverteilern. Aber schon bald darauf kam er auf die Idee Absicherungsprodukte für Baustellen zu entwickeln. So begann die Herstellung von: Sicherheitsbaken, fahrbaren Absperrtafeln, Warnleuchten, Leit- und Schutzeinrichtungen u.v.a.m.

1964
Die Entwicklung in unserem Unternehmen stand nicht still. 1964 wurde die erste funkgesteuerte Ampelanlage von Firmengründer Peter Berghaus entwickelt und zwischenzeitlich in großen Stückzahlen weltweit verkauft. Das Fertigungs- und Lieferprogramm wurde immer umfangreicher. Die Firma expandierte immer mehr und Peter Berghaus konnte, aufgrund der guten Nachfrage nach seinen innovativen Produkten, die Firma weiter vergrößern.

Historischer Produktprospekt

1977   
Die Firma Peter Berghaus wurde in eine GmbH umgewandelt.

1984   
Im März 1984 wurde auf Grund der großen Nachfrage bei der Vermietung von Verkehrsabsicherungen eine Tochterfirma, die M + V GmbH, als selbständiges Dienstleistungsunternehmen gegründet.

1992   
Da nach der deutschen Wiedervereinigung der Bedarf an Verkehrsabsicherungen in den neuen Bundesländern sehr groß war, wurde die zweite Dienstleistungsfirma, die AVS Mellingen GmbH, in Thüringen gegründet.
Im Produktkatalog 1992 der Peter Berghaus GmbH werden zum ersten Mal "Gleitwände" aus Stahlblech, ein Vorläufer der heutigen "Transportablen Schutzeinrichtungen",  zur Absicherung von Baustellenbereichen und zur Gegenverkehrstrennung angeboten - natürlich aus eigener Entwicklung und Fertigung.

1993   
Im August 1993 zog die mittlerweile auf über 40 Mitarbeiter (ohne Zweigniederlassungen) angewachsene Belegschaft in ein neues Gebäude nach Kürten-Herweg, ca. 2 km von Oberblissenbach entfernt, um. Seit 1993 ist die Peter Berghaus GmbH Gründungsmitglied im Verein für Verkehrstechnik und Verkehrssicherung e.V. (VVV).

1994   
Die Peter Berghaus GmbH lässt eine "Mobile Stahlschutzwand" als Gebrauchsmuster beim Deutschen Patentamt eintragen - weitere Anmeldungen und Eintragungen folgen.

1998   
Seit Februar 1998 können Sie sich auch im Internet über unser Unternehmen und unser Leistungsspektrum in der Verkehrstechnik informieren.

2000   
Die Tochterfirma M + V GmbH zieht auf Grund der guten Auftragslage innerhalb von Kürten in eigene Gebäude mit ausreichendem Außenlager um. Die neue Lagerfläche im Ortsteil Eichhof hat eine Größe von über 12.000 m².

2002   
Mit Beginn des Jahres 2002 hat sich in der Geschäftsführung der Peter Berghaus GmbH eine Veränderung vollzogen. Der Firmengründer Peter Berghaus hat im Dezember 2001 nach 24-jähriger Tätigkeit als Geschäftsführer dieses Amt niedergelegt. An die Stelle von Peter Berghaus ist seit dem
1. Januar 2002 Export-Manager Ralf Gressler (Jahrgang 1966), ein langjähriger Mitarbeiter des Hauses, zum Geschäftsführer bestellt worden. Gleichzeitig wurde dem Betriebleiter Alfred Wurth Prokura erteilt.

2003   
Mit einer neuen Idee macht sich Firmengründer Peter Berghaus im Januar 2003 mit seiner Firma "Lichtinnovationen" erneut selbständig. Dieses neue Unternehmen befasst sich mit innovativer Beleuchtungstechnik im weitesten Sinne.

2009   
Das ursprünglich aus der Peter Berghaus GmbH hervorgegangene Dienstleistungsunternehmen für Sicherheit an Baustellen, die M+V GmbH, firmiert in AVS Overath GmbH um und zieht auf ein eigenes über 20.000 m² großes Firmenareal nach Overath direkt an die BAB 4. Die Verkehrssicherungs-Firmengruppe der AVS umfasst mittlerweile deutschlandweit zehn Standorte mit über 270 Fachkräften. Die Peter Berghaus GmbH gehört nun ebenfalls zur erfolgreichen Firmengruppe der AVS Holding GmbH.

Historischer Produktprospekt

Copyright © 2016 // Peter Berghaus GmbH